,,Schüler führen Schüler‘‘ – Die Welt der amerikanischen Kunstgeschichte

Das Kunstprofil der Stadtteilschule Horn bekam erstmalig einen besonderen Einblick in die Kunstgeschichte Amerikas, welche geprägt ist von den Pionieren Walt Disney, Norman Rockwell, Jackson Pollock und Andy Warhol. Wir besuchten dafür am 06.11.2019 die Ausstellung Amerika! im Bucerius Kunst Forum in der Hamburger Innenstadt. Durch die Ausstellung wurden wir von den Schüler*innen des Wilhelm-Gymnasiums, die ein enormes Hintergrundwissen zu einzelnen Künstlern und zur Kunstgeschichte aufweisen konnten, geführt. Vor Originalwerken, welche sehr beeindruckend waren, erfuhren wir, wie Walt Disney und seine Studios die Welt von Dornröschen und weiteren Klassikern darstellten und wie sie geprägt wurden von Europa und seiner Kultur. Das Ergebnis der Siebdrucktechnik des Pop Art-Künstlers Andy Warhol konnten wir ebenfalls bestaunen. Des Weiteren wurde uns die Kunstrichtung des Abstrakten Expressionismus mithilfe von Jackson Pollocks Werken nähergebracht. Vor allem hat uns aber der Künstler Norman Rockwell gefallen, welcher nicht nur zahlreiche Zeitungscover des 20. Jahrhunderts kreierte, sondern eben auch die damalige Gesellschaft Amerikas abbildete. So zeigt seine Kunst z.B. auch die sich zu dieser Zeit stark veränderte Rolle der Frau innerhalb der amerikanischen Gesellschaft. Das Projekt ,,Schüler führen Schüler‘‘ gab uns die Möglichkeit, uns als Kunstprofil mit anderen Kunstliebhabern zu vernetzen und uns gegenseitig etwas beizubringen. Wir waren sehr begeistert von der Ausstellung und von den Schüler*innen des Wilhelm-Gymnasiums. Wir bedanken uns bei den Schüler*innen für die Führung und dafür, dass wir als heranwachsende Künstler inspiriert wurden.

Text: Melvin Metz / Fotos: Taner Tükenmez 

Organisation: Herr Niemann (Wilhelm- Gymnasium) / Herr Mayer (StS Horn)