So geht es weiter in Corona-Zeiten

Im Laufe der letzten Woche gab es verschiedene Informationen, die uns (etwas!) klarer in die Zukunft sehen lassen.
Das gilt vor allem für die Prüfungen.
Die ESA-Prüfungen werden um ein Jahr verschoben, nur die Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr am Ende der 9. Klasse die Schule verlassen, müssen die Prüfung ablegen.
Die Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss sowie das Abitur finden statt (letzteres stand ja schon länger fest).

Seit heute, Donnerstag (16.4.), wissen wir auch, dass die hygienischen Voraussetzungen für die Durchführung der Prüfungen erfüllt werden können, weil ausreichend Hand- und Desinfektionsmittel geliefert wurden. Das war noch das letzte große Fragezeichen hinsichtlich der Prüfungen.
Zudem kann in den Prüfungsräumen die Abstandsregel eingehalten werden, und die MSA-Schülerinnen und Schüler werden an unterschiedlichen Eingängen abgeholt und in ihre Räume begleitet.
Auf den Toiletten werden Seife und Papiertaschentücher zum regelmäßigen Händewaschen zur Verfügung stehen.

Zu weiteren Fragen beachten Sie bitte die Informationen, die die Tutorinnen und Tutoren sowie die Abteilungsleitungen regelmäßig verschicken.

Und ab 4. Mai?

Gestern wurde verkündet, dass die Schulen ab dem 4. Mai schrittweise wieder geöffnet werden sollen. Was das genau bedeutet, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Wir können aber wohl davon ausgehen, dass die Klassen 5-7 auch noch über den 4. Mai hinaus keinen Unterricht erleben werden (siehe dazu auch den Elternbrief Nr. 3 von der Schulleitung).

Sobald wir Genaueres wissen, werden wir Sie informieren!

Weitere Informationen

Aktueller Elternbrief Nr. 3

Aktueller Elternbrief der Jugendämter