Wettbewerb: Horner Plakat Plotter

Im Schuljahr 2019/2020 findet im UbermorgenLabor an der STS Horn ein Wettbewerb statt. Es geht um Planung, Konstruktion und Bau von Elektro-Speedstern. Die Speedster werden unter anderem am 3D-Drucker gebaut und sie sollen schließlich selbstständig einen Weg durch das Schulgebäude finden.
Teamarbeit ist dabei alles! Aber auch Durchhaltevermögen, Neugier und Geschick sind gefragt.
Ihr lernt euch im Team zu organisieren, 3D-Modelle am Computer zu erstellen, diese mit einem 3D-Drucker zu drucken, Sensoren verschalten, Computer zu Programmieren und vieles mehr!
Hilfe erhaltet Ihr auch von Auszubildenden der Fa. Ihenfeldt + Berkefeld sowie von Studenten der HAW Hamburg.

Angesprochen sind vor allem interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 – 10. Aber auch Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen können unter Umständen mit dabei sein.

Jetzt bewerben! Das folgende Bewerbungsformular könnt ihr einfach ausdrucken und über euren Tutor an das UbermorgenLabor weiterleiten!

Abitur mit 1,0

Abi mit 1,0

Ayesha Melina Françoise Beyer hat mit der Traumnote 1,0 (838 Punkte) das beste Abitur des Jahrgangs 2019 an der Stadtteilschule Horn erreicht. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen alles Gute!
Abi mit 1,0

50 Jahre Gesamtschule Stadtteilschule Horn — der Festakt

Der Song4Europe zusammen mit dem jungen Hamburg Orchester

Ein Festakt? Also keine Jeans? Und klassische Musik? Also keinen Pop oder Rap?
Genau! Dass Schülerkonzerte, Musicalaufführungen und ähnliche Events zu den Stärken der Stadtteilschule Horn gehören, ist weithin bekannt. Der Auftakt zu den Feierlichkeiten aus Anlass des 50. Geburtstags unserer Schule sollte einmal etwas anders ausfallen.
Und so spielte das Junge Hamburg Orchester einen Mix aus ernster und nicht ganz so ernster Musik, hinzu kamen Redebeiträge, die in unterhaltsamer Weise und aus verschiedenen Perspektiven einen Blick in die bunte Historie der Gesamtschule Stadtteilschule Horn erlaubten. Ein Highlight war die Rückschau von Kaija Kutter, die 1984 Abitur in Horn machte und heute als erfolgreiche Journalistin der „taz“ arbeitet. Sie erzählte zum Beispiel, dass sie sich als Schulsprecherin für die Einrichtung eines zweiten Aufenthaltsraums für die Schülerschaft einsetzte, genauer sollte es einen Nichtraucher-Raum geben als Gegenstück zum Raucherraum der Oberstufe. Der Raum wurde auch zugestanden – von den Schülerinnen und Schülern aber nicht genutzt, der Raucherraum war deutlich attraktiver.
Manches hat sich doch geändert…
Höhepunkt des Abends war der Abschluss: Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Horn performten zusammen mit dem Orchester den „Song4Europe“, der im Rahmen des Erasmus+-Projektes mit Schulen in Spanien, England und der Türkei entstand, bereits verschiedene bedeutende Preise gewann und auf YouTube durchgestartet ist. Trotz nur kurzer Probe am Nachmittag begeisterten Schüler und Orchester das Publikum bis hin zu Standing Ovations.
Klasse auch: Das Zusammentreffen vieler „Ehemaliger“ mit aktuell tätigen Lehrkräften und Mitarbeitern zeigte, wie facettenreich und vielfältig die Stadtteilschule Horn war, ist – und bleiben wird!

Thorsten Nehls

50 Jahre Gesamtschule Horn

STS Horn

Am 21.6.2019 feiert die Stadtteilschule Horn ihr 50 jähriges Bestehen.

Im Rahmen einer Projektwoche wird am Freitag den 21. Juni 2019 ab 15:00 Uhr ein öffentliches Schulfest an der Snitgerreihe ausgerichtet auf dem wir uns gemeinsam mit ehemaligen und aktiven Schülerinnen, Schülern, Kollegen und Kolleginnen an die vergangenen 50 Jahre erinnern wollen und auf die kommenden 50 Jahre freuen wollen.
Es gibt ein buntes Programm und alle sind herzlich eingeladen!

Einladung zur Kunstausstellung der IVK-Klassen

Dies ist eine Einladung zur Eröffnung der Ausstellung “Zusammengewürfelt”, in der die IVK-Klassen ihre Arbeiten aus dem Kunstunterricht präsentieren. Die Ausstellung wird eröffnet am Donnerstag den 9. Mai um 10:00 Uhr in der Kunstgalerie der STS Horn.

Wenn Ihr nicht zur Eröffnung kommen könnt, könnt Ihr dennoch im Verlauf der anschließenden Woche in der Kunstgalerie die Werke der Schüler bewundern.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche!

Mehr Mädchen in technische, handwerkliche und IT-Berufe!

Das war das Ziel der von der Handwerkskammer organisierten “Mädchenwirtschaft“, die am 3. April am Elbcampus stattfand und von allen Mädchen des Jahrgangs 7 besucht wurde. Dort konnten sie in Form einer „Mitmach-Rallye“ Berufe aus Handwerk und Technik kennenlernen und „ausprobieren“. Tischlerin, Informatikerin, Bäckerin, Vermessungstechnikerin, Landschaftsgärtnerin, KFZ-Mechtronikerin – das Spektrum der Berufe, die sich präsentierten, war sehr vielfältig. Und vielleicht hat ja die eine oder andere eine Idee oder Vorstellung erhalten, in welche Richtung es später mal gehen könnte…

NDR 90,3 berichtete über den #song4europe

Wie kann man Schülern vermitteln – dass ein einiges Europa ein ganz tolle Sache ist ? (… auch wenn viele britische Politiker das leider anders sehen…)
Die Antwort gibt es in der Stadtteilschule Horn, denn dort ist ein vorbildliches Projekt auf die Beine gestellt worden: der „song4europe“ (SongForEurope) – ein Lied für Europa. 60 Schüler von zwei Schulen aus Hamburg sowie von Schulen aus
Großbritannien, Spanien und der Türkei haben es erarbeitet.
Die deutschen Schüler haben die drei anderen Länder besucht – und jetzt ist der Gegenbesuch da.
Denn: heute Abend (am 28.3.2019) wurde der song4europe in der Stadtteilschule Horn uraufgeführt — zum Beispiel mit Joshua, Lilly und Vanessa:

DESTRUCTION – Rückblick auf eine Ausstellung des Kunstprofils

Die Kunstausstellung DESTRUCTION war ein großer Erfolg und hat viele Besucher angeregt, sich mit Kunst auseinanderzusetzen. Die Atmosphäre während der Ausstellung sowie das Feedback, das wir bekamen, waren insgesamt ziemlich positiv, was uns sehr gefreut hat.

Wir, als Schüler des Kunstprofils der STS Horn, haben unsere Doppelrollen als Künstler/Museumsbeauftragte mit viel Verantwortung übernommen, indem wir die komplette Ausstellung eigenständig auf die Beine gestellt haben. Das hieß konkret – Werke produzieren, Werke zerstören, überarbeiten, Wände streichen, Werke hängen, stellen, positionieren, Zeitungen anrufen, Flyer designen, diverse Entscheidungen treffen und viel viel organisieren bis zur letzten Sekunde…Unterstützt wurden wir dabei u.a. von der Kunstvermittlerin Nicole Buch, der Fotografin Sinje Hasheider und unseren Lehrern Frau Bartelt und Herrn Mayer.

Besonders gefallen hat uns die Zusammenarbeit mit der Kunsthalle, die uns hinter die Kulissen hat blicken lassen und uns mit Vandenberg einen ungewöhnlichen und spannenden Künstler näher gebracht hat. Dieser Künstler hat viele von uns angeregt, künstlerisch mal was ganz Neues auszuprobieren, die eigene Komfortzone zu verlassen und wird uns auf jeden Fall „im Kopf bleiben“.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten und an die zahlreichen Besucher
Das Kunstprofil der STS Horn