Betriebserkundung bei Muehlhan

Betriebserkundung bei Muehlhan

Betriebserkundung bei Muehlhan
Betriebserkundung bei Muehlhan
Am 08.11.2018 waren fünf Schüler aus der zehnten Klasse mit der Lehrerin Frau Kokaly und der Sozialarbeiterin Frau Weinreich bei einem Betrieb namens Muehlhan. Wir warteten auf den Bauleiter und er führte uns herum. Dabei erklärte er, was man alles hier für Aufgaben hat. Danach bauten wir aus Gerüstteilen einen Modulbock. Als nächstes zeigte er uns die Bauteile für den Tribünenbau, die in einem besseren Zustand waren. Zum Schluss war er begeistert von unserer Leistung und bat uns einen Praktikumsplatz in ihren Betrieb an.
Daniel, Joel, Suad 10c

8 trifft 9

Klassenzimmer werden zu Ausstellungsräumen

Am 11.10.17 war es wieder soweit. Die diesjährigen 9. Klassen stellten in ihren Klassen ihre Betriebe vor, in denen sie ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum absolviert haben. Dazu haben sie wenige Tage vor dem Ausstellungstag informative Plakate gestaltet.

Die 8. Klassen hatten dadurch die Möglichkeit, in allen Klassenräumen des 9. Jahrgangs neue Betriebe kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen oder auch Tipps für die Bewerbung zu erhalten. Auf den Plakaten waren die Tätigkeiten der Praktikanten aufgelistet, die Adresse, Telefonnummer und die E-Mail und was demjenigen an seinem Praktikum gefallen hat und was nicht. Ergänzt wurden sie auch mit zahlreichen Fotos, Zeichnungen und Broschüren aus dem Betrieb.
Viele Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen haben sich an diesem schönen Tag inspirieren lassen und ihre Vorstellungen erweitern können.
Vanessa 9f

4. Mädchenworkshop des Handwerks an der Stadtteilschule Horn

Nun hat er ja schon Tradition – der Workshop nur für Mädchen! Zum vierten Mal kamen Meisterinnen und Gesellinnen aus den unterschiedlichsten Gewerken, um unseren Mädchen aus den Jahrgängen 8 und 9 das Handwerk nahe zu bringen. Zusammen mit Frau Hupe von Nachwuchsprojekt der Handwerkskammer konnten Vorurteile abgebaut werden und praktische Dinge erprobt werden: Zusammen mit einer Schneidermeisterin nähten die Mädchen Lavendelsäckchen, sie lernten, wie Orthopädiemechanikerinnen einen Fußabdruck für Einlagen nehmen und erprobten diverse Techniken mit einer Maler- und Lackiererin. Dabei entstanden angeregte Gespräche zwischen unseren Schülerinnen und den Handwerkerinnen – vielleicht wurden ja sogar einige Kontakte geknüpft für Praktika oder einen Ausbildungsplatz. Auf jeden Fall war diese Veranstaltung ein guter Erfolg und wir freuen uns auf den Workshop Nr. 5!